Wir lassen uns inspirieren und stricken uns einen Pulli

//Wir lassen uns inspirieren und stricken uns einen Pulli

Wir lassen uns inspirieren und stricken uns einen Pulli

Das dachte ich mir im letzten Jahr noch und durchkramte meinen Wollvorrat, nachdem ich in einer Modezeitschrift inspiriert wurde. Ich kaufe mir schon seit längerer Zeit keine Strickzeitschriften mehr, weil mir das selbst entwerfen einfach mehr Spaß macht. Aber dafür ist mein Budget für Modezeitschriften stark gestiegen. Dieses mal hat mich ein Taschenmodell einer Marke, die ich sonst eigentlich potthässlich finde, angesprungen. So einfaches Design und doch mit dem gewissen Etwas. Also habe ich mir Wolle aus meiner Box gezogen und munter drauf los gestrickt. Das Muster ist sehr einfach aber doch elegant, wie ich finde. Und das schöne, man braucht dafür nicht eine Zopfnadel und trotzdem überkreuzen sich die Maschen elegant. Das Problem an der ganzen Sache, ich habe während des Strickens uns Messens mal nachgerechnet und festgestellt, dass die Wolle für das Pulliprojekt nicht reicht. Mist. Also habe ich mir fix ein bißchen Wolle mit Eichenrinde gefärbt und noch einmal von vorn angefangen. Der Pulli wird aus vielen Einzelsträngen bestehen. Mir fehlt nur noch einer und dann heißt es – zusammennähen. Das wird noch ein Spaß. Ich habe die Einzelteile schon mal grob zusammengeheftet. Dabei ist mir aber schon der Schweiß gelaufen, kann ich Euch sagen 🙂 Der letzte Strang liegt angefangen neben mir. Den werde ich gleich noch fertig machen und dann geht’s ans nähen und den Feinschliff. Ich werde Euch berichten. Vielleicht mache ich Euch aber mit diesem kleinen Foto schon ein wenig neugierig.

Please follow and like us:
Von | 2018-01-04T20:54:42+00:00 Januar 4th, 2018|Allgemein|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Dies ist ein Demo-Shop für Testzwecke - es werden keine Aufträge entgegengenommen. Verstanden